Du betrachtest gerade Ich habe mein Herz verloren – An die weite Welt
Regenbogen auf Antigua - Foto: onewayticketdream.com

Ich habe mein Herz verloren – An die weite Welt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Erfahrungen

Es ist der 15. Januar 2024, und ich genieße traumhaftes Wetter bei 24°C. Mehr als 7.000 Kilometer von der Schweiz entfernt fühle ich mich endlich wieder zu Hause.

Nach meiner ersten Reise in die Karibik im Jahr 2012 habe ich jeden Tag eine unstillbare Sehnsucht in mir getragen. Ich habe viele Orte besucht – die Nordsee, das Südchinesische Meer, das Mittelmeer und die Ostsee –, doch das Fernweh blieb. Jetzt, nach 12 langen Jahren, bin ich zurück in der Karibik und fühle mich endlich wieder angekommen.

Die Karibik hat etwas Magisches. Die fröhlichen Menschen, die atemberaubende Natur – es ist ein Paradies. Hier fühle ich mich glücklich und frei, als ob alle Sorgen der Welt von mir abfallen. Natürlich ist auch hier nicht alles perfekt. Die Wellblechhütten der Ärmsten und der Müll in den Nebengassen sind nicht zu übersehen. Doch die Menschen begegnen einander mit einem Lachen, und das ist es, was zählt. Wir trinken gemeinsam Rumpunsch aus Plastikbechern, und ich genieße jede Minute.

Wir gehen mit einigen Insulanern schnorcheln. Das Meer ist paradiesisch warm, und die Luft umarmt mich sanft. Ich sehe farbige Steinkorallen und ein paar Doktorfische, die umherschwimmen. Rochen und sogar Meeresschildkröten sind zu entdecken. Das salzige Meerwasser trocknet meinen Mund aus, doch unsere Guides haben stets ein Gegenmittel dabei: noch mehr Rumpunsch. Es ist ein einfaches Leben, aber es ist schön.

Für 14 Tage bereise ich die Karibik und Mittelamerika zusammen mit meiner Frau und meinem Vater. Von einem Paradies zum nächsten, überall fantastische Menschen. Die Tage vergehen viel zu schnell. Wehmütig streiche ich mit den Fingern an der Bordwand unseres Schiffchens entlang und flüstere: „Ich komme wieder.“ Eine Träne kann ich mir nicht verkneifen.

Die Weite der Welt ist mein Zuhause. Ich liebe die Menschen und diesen kleinen, wundervollen Planeten. Reisen hat mir gezeigt, wie vielfältig und schön unsere Welt ist, und wie ähnlich wir uns trotz aller Unterschiede sind. Die Karibik wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.

In Mittelamerika erkunden wir dichte Regenwälder und geniessen die lebhafte Kultur der Städte. Jeder Ort, den wir besuchen, hat seinen eigenen Charme und seine eigenen Geschichten. Die Menschen, die wir treffen, sind freundlich und offen, immer bereit, ihre Geschichten und ein Lächeln zu teilen.

Die Reise ist eine Erinnerung daran, wie wichtig es ist, die Welt zu erkunden und neue Erfahrungen zu sammeln. Es ist leicht, sich im Alltag zu verlieren, aber das Reisen erinnert einen daran, wie groß und erstaunlich die Welt ist. Es öffnet den Geist und das Herz und zeigt einem, dass es immer noch so viel zu entdecken gibt.

Nun, da ich wieder zu Hause bin, plane ich bereits die nächste Reise. Es gibt noch so viele Orte, die ich sehen und Menschen, die ich treffen möchte. Die Welt ist groß und voller Wunder, und ich bin dankbar für jede Gelegenheit, die ich habe, sie zu erkunden. Die Karibik war ein Traum und ich weiß, dass ich eines Tages wieder zurückkehren werde. Bis dahin trage ich die Erinnerungen und das Gefühl der Freiheit in meinem Herzen.

Dein Beitrag zum Diskutieren, findest Du im Forum: https://onewayticketdream.com/forum/topic/ich-habe-mein-herz-verloren-an-die-weite-welt/?part=1#postid-9